nlfrende

EKG / Stress-EKG

Mit Hilfe von 12 Elektroden, die  an Armen, Beinen und Brust plaziert werden, erhalten wir   Information bekommen  über die Herzfunktion, vor allem bei Herzrhythmusstörungen.

Durch  Sauerstoffmangel bedingte Zirkulationsprobleme im Koronarbereich werden auch durch  charakteristische Abnormalitäten sichtbar gemacht.

Ohne Frage ist es wichtig bei allen Patienten, die noch kein EKG gemacht  bekommen haben, dies bei uns als Referenzwert erstellen zulassen.

Die Abbildung unten stellt ein normales EKG dar:

Hart

In unserer Klinik wird das Belastungs-EKG  mit Hilfe eines Fahrradergometers durchgeführt. Dies geschieht immer unter Kontrolle des Blutdrucks und Überwachung der Herzfunktion mit dem EKG. Man beginnt mit einem niedrigen Widerstand (50 Watt). Jede Minute wird der Widerstand erhöht, bis die eigene maximale Performance erreicht wird. Es ist auch möglich, dass der Test frühzeitig beendet wird, wenn der Blutdruck oder die Herzfrequenz zu hoch gehen. Manche Menschen bekommen Schmerzen in der Brust oder Schmerzen in den Waden / Oberschenkel (Klaudikatio), das ist ein Grund,  den Test abzubrechen.

Durch Vergleich des Ruhe-EKG ´s mit dem EKG zum Zeitpunkt der maximalen Anstrengung können Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße zum Vorschein kommen.

Bei Patienten mit Herzgefäßerkrankungen, die bei uns behandelt werden, können mit dieser Untersuchung objektive Verbesserungen aufgezeichnet werden.

wwb_img7

Capillairen

Auf der Abbildung oben ist ein normales EKG zu sehen. Alle Wellen bewegen sich entlang der horizontaler Linie.

Auf der Abbildung unten bleibt ein Teil einer Welle unterhalb der horizontalen Linie, dies ist ein Indikator  für einen Sauerstoffmangel im Bereich der Herzkranzgefäße.t.

wwb_img21

collateraal3