nlfrende

DNS-Untersuchung

Das menschliche Genom (Erbgut) ist schon komplett bekannt. Es stehen viele DNS-Tests zur Verfügung.
Für uns sind solche Tests nur die Ausnahme, wenn z.B. bestätigt worden muss, dass jemand eine ernste, chronische Intoxikation mit toxischen Metallen hat, oder wenn eine Krankheit besonders schwierig unter Kontrolle zu bekommen ist, wie bei einem unkontrollierbaren Bluthochdruck. Auf dieser Weise können wir überprüfen, warum jemand nicht gut entgiftet werden kann.

Es führt zu weit, um alle möglichen DNS-Tests aufzuzählen. Einige Wichtige  werden wir näher beschreiben:

Glutathion-S-Transferasen:    GST-M1, GST-P1 und GST-T
Die Abwesenheit eines oder mehrer dieser Enzymen deutet auf eine eingeschränkte Entgiftungskapazität.

Superoxid Dismutase: SOD1, SOD2 deuten auf neurodegenerative Erkrankungen, Herzgefäßerkrankungen, u.v.a.)

Apolipoproteïn-E-Genotype Apo-E deutet auf Alzheimer Erkrankung und ist auch ein Sensitivität-Test für eine Quecksilberintoxikation.

Bluthochdruck-Profil: ACE, IL-6, TNF-alpha, AGTR1, AGTR2, ADBR1, ADBR2

wwb_img14

wwb_img30